Hessisches Netzwerk behinderter Frauen

Hessisches Netzwerk behinderter Frauen, gegründet 1992 in Kassel, inspiriert durch die Reha-Messe 1991 in Düsseldorf, erstes Netzwerk dieser Art auf Länderebene, unter der Trägerschaft des Vereins zur Förderung der Autonomie Behinderter (fab e.V.), finanziert vom Hessischen Sozialministerium, Ziel: frauen- und behindertenpolitisches Engagement sowie Stärkung von Frauen mit Behinderung durch Information und Kooperation mit verschiedenen Organisationen und Projekten, betreibt das Hessische Koordinationsbüro für behinderte Frauen, weitere Länder-Netzwerke behinderter Frauen in: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Schleswig-Holstein.