Krückenschlag

Krückenschlag, zwei angedeutete Krückenschläge gegen das Schienbein des Bundespräsidenten (1979-84) Karl Carstens durch den Aktivisten der Krüppelbewegung Franz Christoph 
während der Eröffnung der Reha-Messe 1981 in Düsseldorf, symbolischer Hieb gegen eine gönnerhafte und verlogene Integrationspolitik angesichts offener und versteckter Diskriminierung und gegen die Vorenthaltung demokratischer Rechte für Menschen mit Behinderung, die Tat zog nur ein Hausverbot, aber keine Strafanzeige oder gerichtliche Konsequenzen nach sich, Christoph wurde lediglich aufgefordert, sich zu beruhigen, wie von ihm beabsichtigt zeigte die Aktion, dass es keine Verhaltensmuster gab, wie mit einem behinderten Angreifer umzugehen wäre und Widerstand von Behinderten nicht ernst genommen wurde.