Straßenbahnblockade Frankfurt

Straßenbahnblockade Frankfurt, 18. Mai 1974, Aktion des Frankfurter Volkshochschul-Kurses „Bewältigung der Umwelt“ unter der Leitung von Gusti Steiner, Überprüfung der Zugänglichkeit von Gebäuden durch Kursteilnehmer*innen im Rollstuhl, Begleitung durch zwei Fernsehteams, auch Überprüfung der Rollstuhltauglichkeit von Straßenbahnen, nach wiederholter Abweisung durch die Fahrer Schienenblockade durch Gusti Steiner im Rollstuhl, wies durchs Megafon darauf hin, dass Menschen mit Behinderung durch öffentliche Verkehrsmittel in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt würden, großes Publikums- und positives Medienecho, öffentliche Reflexion der eigenen Haltung gegenüber Menschen mit Behinderung.