Berliner Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen (BZSL) e.V., Ost-Berlin

Berliner Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen (BZSL) e.V., Ost-Berlin, gegründet während der Wende im Frühjahr 1989 von Menschen mit Behinderung aus Ost- und West-Berlin im Ost-Stadtteil Prenzlauer Berg, hervorgegangen aus der integrativen Bildungs- und Kulturarbeit des Ost-Berliner Klubs „Impulse“ in den 1980er Jahren und Besuchen im Stockholmer Selbstbestimmt-Leben-Zentrum STIL, Umsetzung des Peer-Counseling-Konzepts, 1990 Aufnahme des Ost-Berliner BZSL in den gerade neugegründeten Dachverband Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) e.V. (erstes ZSL aus Ostdeutschland im vereinten Deutschland).